MET mit Kindern

Auch Kinder sprechen gut auf MET an. Während die Kleinsten von der Mutter auf den Schoß genommen und von ihr beklopft werden, können größere Kinder und Jugendliche es selbst tun. Auch Kinder können schon in Schwierigkeiten geraten, aus denen sie allein nicht herausfinden.  Dazu gehören Schulschwierigkeiten, „Mobbing“, die Unfähigkeit, Freunde zu finden, Gewalt von Gleichaltrigen, denen sie ausgesetzt sind, Überforderung oder sexuelle Übergriffe.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu MET mit Kindern

  1. Isabel sagt:

    Meine Tochter ist im 3. Schuljahr. Eigentlich ist sie eine ganz gute Schülerin. Trotzdem gab es jeden Morgen Theater. “ Ich will nicht in die Schule gehen! Ich bin krank.“
    Meine Tochter hatte richtige Bauchschmerzen, manchmal mit Erbrechen. Wenn ich sie trotzdem hin gebracht habe, schickte die Lehrerin sie oft wieder nach Hause.
    Bei Frau Gessmann hat Isabel gesagt, dass sie Angst vor der Schule hat.
    Ich habe dabei zugesehen, wie alle Ängste beklopft wurden, (Angst vor Arbeiten, Angst es nicht zu schaffen, vor den Klassenkameraden, vor einigen Lehrern, Angst, das Gymnasium nicht zu schaffen, ausgelacht zu werden, Angst, die Mama zu enttäuschen…)

    Ich muss sagen, dass es Isabel jetzt viel besser geht. Sie geht ohne Protest in die Schule, manchmal richtig gern. Manchmal hat sie noch ein bisschen Angst, wenn viel auf dem Spiel steht, zum Beispiel bei Klassenarbeiten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.