Behandlung mit MET

erika-kurtenbach-muenchen-3Die Behandlung mit MET

Der große Vorteil des MET Behandlungskonzeptes ist es, dass jeder Mensch diese Techniken erlernen und sie bei sich selbst anwenden kann. Franke hat Bücher dazu veröffentlicht, die sehr klar und leicht verständlich die einzelnen Behandlungsschritte beschreiben. Besonders empfehlen möchte ich Ihnen das Buch „Sorgenfrei in Minuten“. Ich kenne viele, denen das tägliche „Klopfen“ ein Bedürfnis geworden ist.
Ich weiß aber auch, dass sie mitunter „nicht weiter kommen“, vielleicht weil sie von ihren Problemen übermannt werden, und dann gern die Hilfe eines Außenstehenden in Anspruch nehmen, der mit MET vertraut ist. Das hat mehrere Vorteile:

  1. müssen Sie dann nicht auf die Technik und den Ablauf achten, sondern können sich ganz auf Ihre Gefühle und auf Ihr Problem konzentrieren.
  2. kann das Gegenüber, das genau Ihren Weg verfolgt, Vorschläge machen, wenn Sie nicht so recht weiter wissen,
  3. bedeutet es, wenn es einem sehr schlecht geht, Trost und Unterstützung,  jemanden neben sich zu wissen, dem man vertrauen kann, der einen so akzeptiert, wie man gerade ist, und der Mut macht.

Wenn Sie also zu mir kommen, freut es mich, wenn Sie schon eigene Erfahrungen mit MET gemacht haben, anderseits zeige ich Ihnen auch gern, wie es geht. So bleiben Sie unabhängig, können nach der Behandlung allein weiter arbeiten oder auch von Fall zu Fall wieder kommen.

Es gibt tatsächlich ganz bestimmte Störungen, wie z. B. Flugangst, die sich oft schon nach einer Stunde auflösen.
Andere brauchen meist mehr Zeit, wie Traumata und vor allem Krankheiten, die oft einen psychosomatischen Hintergrund haben.

Grundsätzlich kann alles behandelt werden, was stört und belastet:
Ängste, Wut, Depression, Schuldgefühle, Schmerzen, Mutlosigkeit, Süchte, bedrückende Erfahrungen aus der Vergangenheit, Konflikte mit dem Partner oder am Arbeitsplatz, Schulschwierigkeiten, Schlaflosigkeit, Leistungshemmung, usw.
Ich kenne kein anderes Verfahren, das schneller und gründlicher wirkt als MET, und dazu noch ohne die geringsten Nebenwirkungen!

Ein Kommentar zu Behandlung mit MET

  1. Uwe sagt:

    Subject: Behandlung von Flugangst

    Hallo Frau Schmitz,

    ich bin im Juli bei ihnen gewesen. Habe/hatte starke Flugangst,
    bedingt durch einen Vorfall, der schon ca. 30 Jahre zurückliegt. Danach hat
    sich meine Angst zu Fliegen immer mehr gesteigert. Bin zwar noch kurze
    Strecken geflogen, aber dann meist auch nur mithilfe von starken
    Medikamenten. Nachdem ich in diessem Jahr zum Klopfen bei Ihnen war, bin ich
    1 Monat später nach Amerika geflogen. Ich muss sagen, ich war beeindruckt!
    Ich konnte mir sogar in Ruhe einen Film ansehen, etwas lesen, oder mich
    sogar unterhalten. Das war bis dahin undenkbar für mich! Bin im Oktober
    nach Kroatien geflogen und auch dabei war meine Angst so gut wie
    verschwunden. Fliege in 3 Wochen nach Spanien, und wir planen auch schon für
    das nächste Jahr eine weitere Reise in die USA. Das hätte ich vorher
    nie für möglich gehalten!

    Vielen Dank
    U. P.

Kommentare sind geschlossen.